Nächste Termine

SVP Dietike bi de Lüt
16.12.2017
09:00 - 11:00 Uhr
Rapidplatz mit anschl. Apéro
Albisgütli-Tagung
19.01.2018
SVP Dietike bi de Lüt
20.01.2018
09:00 - 11:00 Uhr
Coop Steinmürlistrasse mit anschl. Apéro
Kantonale Delegiertenversammlung
23.01.2018
Parteiversammlung
05.02.2018
19:30 Uhr Apéro
20:00 Uhr Beginn
Hotel Sommerau
Generalversammlung
12.03.2018, 19:00 Uhr
Restaurant Honeret
SVP Dietike bi de Lüt
24.02.2018
09:00 - 11:00 Uhr
Katholische Kirche mit anschl. Apéro

Unterstützung des Kloster Fahr

Die Gemeinderatsfraktion der SVP Dietikon hat sich an der Gemeinderatssitzung vom 11. April 2013 gegen die Unterstützung eines Postulates von CVP-Gemeinderat Gabriele Olivieri ausgesprochen, das einen städtischen Beitrag an die Sanierung des Kloster Fahr verlangte. Die überwiegende Mehrheit der SVP-Fraktion hat zwar grundsätzlich Verständnis für das Anliegen, zumal das Kloster Fahr eine wichtige kulturhistorische Stätte in unserer Region darstellt und auch von zahlreichen Dietikerinnen und Dietikern regelmässig besucht wird.

In Anbetracht der schwierigen Finanzlage der Stadt, hervorgerufen insbesondere durch enorme regionale Zentrumslasten, von denen die umliegenden Gemeinden im Limmattal letztlich in erheblichem Masse profitieren, kommen Beiträge des Bezirkshauptortes zu Gunsten anderer Institutionen derzeit nicht in Frage. Dass der LiZ-Chef-Redaktor Dietikon in diesem Zusammenhang als "geizigen und undankbaren Nachbarn" bezeichnet (LiZ vom 13.4.2013), darf gelinde gesagt als Frechheit bezeichnet werden und zeugt von Unkenntnis im Bereich der öffentlichen Finanzen.

Auf Initiative der SVP haben im Nachgang zur erwähnten Gemeinderatssitzung 22 Ratsmitglieder sowie die meisten Stadtratsmitglieder ihr Sitzungsgeld dem Kloster Fahr gespendet. U.a. weigerte sich AL-Gemeinderat Ernst Joss sein Sitzungsgeld zu spenden, dies mit der Begründung: "Das Sitzungsgeld der Gemeinderatsmitglieder ist ohnehin schon knapp bemessen!"…